Forschung & Entwicklung

DNA Methylierung

Want to stay updated? Subscribe to our newsletters. For free.

Have questions? Our live support would be happy to help you.

DNA Methylierung

Unter DNA-Methylierung versteht man die Übertragung von Methylgruppen auf bestimmte Stellen der DNA. Wenn Promoter-Gene methyliert sind, führt dies häufig zur Inaktivierung der Zelltranskription.

DNA-Methylierung ist essenziell für eine normale Zellentwicklung und ist verbunden mit einer Reihe von Zellprozessen wie genomische Prägung (Imprinting), Inaktivierung von X-Chromosomen, Unterdrückung repetitiver Gene, Alterung und Krebsentstehung.

DNA-methylation

Grafik: Christoph Bock (Max Planck Institute for Informatics) (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Jeder Zelltyp verfügt über einen einzigartigen DNA-Methylierungs-Fingerabdruck, der sich in biologischen Prozessen und bei vielen Krankheiten und insbesondere bei Krebserkrankungen verändert. Zwei der vier DNA-Nukleotiden, Cytonsin und Adenin, können methyliert werden.