Archiv Pressemitteilungen

Epigenomics AG lizenziert mehrere Kerntechnologie-Patente an OncoMethylome Sciences S.A.

Pressemitteilung, Berlin, Deutschland und Liège, Belgien,

14.01.2008

Epigenomics AG (Frankfurt, Prime Standard: ECX) und OncoMethylome Sciences S.A. (Euronext Brüssel: ONCOB, Euronext Amsterdam: ONCOA), haben heute bekanntgegeben, dass sie ein breit angelegtes Technologie-Lizenzabkommen unterzeichnet haben. Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält OncoMethylome weltweite, nichtexklusive Rechte zur Nutzung mehrerer von Epigenomics patentgeschützter Kerntechnologien, wie das MethyLight Portfolio zur quantitativen und sensitiven Detektion von DNA-Methylierung für in-vitro-Diagnostika-Entwicklung und Kommerzialisierung. Darüber hinaus hat OncoMethylome Rechte an der und HeavyMethyl®-Technologie sowie bestimmten Biochip-basierten Technologien zur DNA-Methylierungsanalyse erworben. Im Gegenzug für die Lizengewährung erhält Epigenomics eine Vorauszahlung und hat Anspruch auf Lizenzzahlungen in Form von Umsatzbeteiligung an jeder Art von kommerzieller Nutzung der Technologien durch OncoMethylome und seinen Partnern, die sich entscheiden, entsprechende Sublizenzen zu erwerben. Beide Parteien verfolgen weiterhin eine unabhängige Produktentwicklungsstrategie und es wurden keinerlei Biomarker Lizenzen erteilt.

Weitere Einzelheiten zu den finanziellen Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

“Mit diesem breitangelegten, strategischen Technologie-Lizenzabkommen mit OncoMethylome haben die Unternehmen einen wichtigen Schritt in Richtung eines einheitlichen Industrie-Standards für DNA Methylierungs Detektion gemacht. Dies alles vor dem Hintergrund, dass die ersten methylierungsbasierten diagnostischen Tests in naher Zukunft auf den Markt kommen werden“, erklärte Dr. Kurt Berlin, Chief Scientific Officer der Epigenomics AG.

„Dieses Abkommen erweitert unser breites Technologie Portfolio im Bereich der DNA Methylierung und gibt uns die Flexibilität, die bestmöglichen Produkte zu entwickeln und auf einer breiteren Basis an Laborgeräten anzuwenden“, ergänzte Dr. Jim DiGuiseppi, Chief Technology Officer von OncoMethylome. „Wir versprechen uns von diesem Deal, dass die Akzeptanz von Methylierungs Produkten in Routine Labors dadurch weiter erhöht wird.“

Über Epigenomics AG

Die Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Entwicklung neuartiger Produkte für die Krebsdiagnostik. Basierend auf Unterschieden in der DNA-Methylierung können Epigenomics’ Tests Erkrankungen potenziell bereits in frühen Stadien erkennen und dem Arzt Hinweise auf die beste Behandlungsmethode geben. Die Geschäftsstrategie von Epigenomics basiert auf zwei sich ergänzenden Kernbereichen:

Das Unternehmen entwickelt diagnostische Tests für die Früherkennung von Krebs. Diese Tests basieren auf Blut- oder Urinproben und zielen auf eine möglichst frühzeitige Erkennung von Krebs - noch vor dem Auftreten erster Symptome. Epigenomics Produktpipeline umfasst in diesem Bereich ein klinisch validiertes Biomarkerpanel für die Früherkennung von Darmkrebs in Blutplasma und weitere patentgeschützte DNA-Methylierungs-Biomarker für die Früherkennung von Prostata- und Lungenkrebs in Urin- bzw. Blutproben in verschiedenen Entwicklungsstadien.

Epigenomics hat es sich zum Ziel gesetzt, Ärzten und Patienten frühzeitig Zugang zu diesen Biomarkern als Testservice über zentralisierte Referenzlabore zu geben. Für die Entwicklung und Vermarktung als in-vitro-diagnostische Testkits verfolgt Epigenomics eine nicht-exklusive Lizenzstrategie, die sich an Partner in der Diagnostikindustrie richtet. Als erster strategischer Partner hat Abbott Molecular eine weltweite, nicht-exklusive Lizenz an Rechten von Epigenomics Septin 9 Biomarker für die Darmkrebsfrüherkennung erworben.

In einem zweiten Bereich entwickelt Epigenomics Spezialdiagnostika für Menschen mit einem hohen Krebsrisiko und Krebspatienten. Zu diesen Tests gehören Krebs-Überwachungs-Anwendungen unserer Darmkrebs-Biomarker sowie ein gewebe-basierter molekulardiagnostischer Test für die Prognose bei Prostatakrebs-Patienten.

Pharma- und Biotechnologieunternehmen bietet Epigenomics zudem Zugang zu seinem mit über 150 Patentfamilien geschützten Technologie- und Biomarkerportfolio durch Biomarkerservices, In-vitro-Diagnostik-Partnerschaften und Lizenzabkommen an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und ist mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Seattle, WA (USA) vertreten. Weitere Informationen finden sich unter www.epigenomics.com.


###


Epigenomics Rechtlicher Hinweis

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.