Archiv Pressemitteilungen

Epigenomics AG: Schlüsselpatente für Krebs-Testverfahren erteilt

Epigenomics Verfahren für diagnostische Tests nun vollständig geschützt

Pressemitteilung, Berlin und Seattle, WA, USA

04.10.2007

Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX; ISIN: DE000A0BVT96) teilte heute mit, dass Schlüsselpatente zum Schutz von Epigenomics Kerntechnologie HeavyMethyl® zum empfindlichen Nachweis von methylierter DNA von den zuständigen Patentbehörden in einer Vielzahl von Marktregionen einschließlich Europa (Patent EP 1 370 691) und den USA (Patent US 7,229,759) erteilt wurden.

Epigenomics, ein Molekulardiagnostikunternehmen mit Schwerpunkt auf Krebs, nutzt diese Technologie für den Nachweis von Biomarkern bei der Krebs-Früherkennung. Diese Biomarker werden in Körperflüssigkeiten wie Blut oder Urin gemessen und sind die Grundlage für die von Epigenomics derzeit entwickelten zuverlässigen und patientenfreundlichen Früherkennungstests. Das in der Entwicklung am weitesten fortgeschrittene Produkt ist ein Bluttest für die Früherkennung von Darmkrebs, der auf Epigenomics patentgeschütztem Biomarker Septin 9 basiert.

In einer Vielzahl klinischer Studien mit Blutproben von mehr als 3.000 Menschen konnte Epigenomics zeigen, dass die Messung von methylierter Septin 9-DNA mit HeavyMethyl® die Diagnose von Darmkrebs in frühen Stadien ermöglicht, bevor typischerweise erste Symptome auftreten. Früh erkannt, hat Darmkrebs eine fünfjährige Überlebensrate von mehr als 90%. Von einem auf Septin 9 aufbauenden Bluttest für die systematische Früherkennung von Darmkrebs könnte letztendlich eine Zielgruppe von fast 300 Millionen Männern und Frauen im Alter von 50 Jahren aufwärts in Europa, den USA und Japan profitieren.

„Wir glauben, dass unsere HeavyMethyl®-Technologie wichtige Defizite konkurrierender Technologien für den empfindlichen Nachweis von DNA-Methylierungs-Biomarkern adressiert. Diese Technologie bildet das Herzstück unserer Krebs-Früherkennungstests. Mit den erteilten Patenten sichern wir unsere führende Position im Bereich der DNA-Methylierung,“ erklärte Dr. Kurt Berlin, Chief Scientific Officer von Epigenomics.

Gemeinsam mit weiteren Schlüsselpatenten in den Bereichen Probenaufbereitung und DNA-Methylierungsnachweis, die in Europa und den USA bereits erteilt sind, vervollständigen die erteilten HeavyMethyl®-Patente den Patentschutz von Epigenomics diagnostischen Testverfahren auf Körperflüssigkeiten und Geweben.

Über DNA Methylierung

DNA-Methylierung ist ein natürlicher und genau kontrollierter biologischer Prozess, der der Steuerung von Genen und der Stabilität des menschlichen Genoms dient. Im Zuge der DNA-Methylierung wird die Base Cytosin, einer der vier Bausteine unserer DNA, durch das Hinzufügen einer Methylgruppe chemisch verändert. DNA-Methylierung in den Steuerelementen von Genen (z.B. Gen-Promotoren) steuert die Genaktivität. Jeder Zelltyp hat seinen einzigartigen DNA-Methylierungs-„Fingerabdruck“, der sich im Rahmen normaler biologischer Prozesse aber auch bei einer Vielzahl von Erkrankungen, insbesondere Krebs, verändert. DNA-Methylierung ist daher aus unserer Sicht eine wertvolle Quelle für hoch spezifische Biomarker für die organspezifische Diagnose und Klassifikation von Krankheiten sowie die Vorhersage von Therapieerfolgen.

Epigenomics ist davon überzeugt, im Bereich der DNA-Methylierung eine Führungsposition einzunehmen. Das Patentportfolio des Unternehmens umfasst mehr als 190 Patentfamilien, von denen mehr als 60 Patente in einem oder mehreren Ländern erteilt wurden. Die Patente decken DNA-Methylierungs-Biomarker für eine Vielzahl von Krebsindikationen und weitere Krankheiten sowie Technologien für deren Identifzierung und Nachweis in Forschungs- und Diagnostik-Anwendungen ab.

Über HeavyMethyl®

Die HeavyMethyl®-Technologie ist in idealer Weise dazu geeignet, zirkulierende Tumor-DNA in Körperflüssigkeiten auf der Basis von tumorspezifischen Methylierungs-“Fingerabdrücken” als Biomarker nachzuweisen. Jedes Nachweisverfahren für DNA-Methylierung, das auf diesen Probentyp angewandt würde, muss geringe Mengen Tumor-DNA vor einem Hintergrund normaler DNA erkennen. HeavyMethyl® verwendet real-time PCR (Polymerase-Kettenreaktion) mit speziellen Blockern und Sonden, um DNA methylierungsspezifisch zu vervielfältigen und nachzuweisen. Sie adressiert somit Defizite konkurrierender Methoden. Das Verfahren kann bereits wenige zirkulierende DNA-Fragmente in einer Blutprobe nachweisen und kann das Vorhandensein eines Tumors damit schon in einem sehr frühen Stadium anzeigen. In Kombination mit geeigneten Biomarkern verwendet Epigenomics diese Technologie für die Entwicklung von organspezifischen Früherkennungstests für Krebs. Da die zugrundeliegende real-time PCR-Technologie die am häufigsten genutzte Technologie in der Molekulardiagnostik ist, ist HeavyMethyl® mit der überwiegenden Zahl molekulardiagnostischer Instrumente im Markt kompatibel.
Weitere Information (englisch) finden sich in Cottrell, SE. et al. A real-time PCR assay for DNA-methylation using methylation-specific blockers. Nucleic Acids Res. 2004 Jan 13;32(1):e10.

Über Epigenomics AG

Die Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Produkten für die Krebsfrüherkennung und Krebs-Spezialdiagnostika. Basierend auf Unterschieden in der DNA-Methylierung können Epigenomics’ Tests Krebs potenziell bereits in frühen Stadien erkennen und dem Arzt Hinweise auf die beste Behandlungsmethode geben. Die Geschäftsstrategie von Epigenomics teilt sich in zwei Kernbereiche:

Im Geschäftsbereich Krebsfrüherkennung verfolgt das Unternehmen aktiv die Entwicklung von Labortests für die systematische Früherkennung von Krebs mittels Reihenuntersuchungen (Screening-Tests). Diese Tests basieren auf Blut- oder Urinproben und zielen auf eine möglichst frühzeitige Erkennung von Krebs - noch vor dem Auftreten erster Symptome. Epigenomics Produktpipeline umfasst in diesem Bereich ein klinisch validiertes Biomarkerpanel für die Früherkennung von Darmkrebs in Blutplasma und weitere patentgeschützte DNA-Methylierungs-Biomarker für die Früherkennung von Prostata- und Lungenkrebs in Urin- bzw. Blutproben in verschiedenen Entwicklungsstadien.

Epigenomics hat es sich zum Ziel gesetzt, Ärzten und Patienten frühzeitig Zugang zu diesen Biomarkern als Testservice über zentralisierte Referenzlabore zu geben. Für die Entwicklung und Vermarktung als in vitro-diagnostische Testkits verfolgt Epigenomics eine nicht-exklusive Lizenzstrategie, die sich an Partner in der Diagnostikindustrie richtet. Als erster strategischer Partner lizenzierte Abbott Molecular die weltweiten, nicht-exklusiven Rechte an Epigenomics patentgeschütztem Biomarker Septin 9 für Darmkrebs.

Im zweiten Bereich, Krebs-Spezialdiagnostika, entwickelt Epigenomics Tests für Menschen mit einem hohen Krebsrisiko und Krebspatienten. Zu diesen Tests gehören Krebs-Überwachungs-Anwendungen unserer Darmkrebs-Biomarker sowie ein gewebe-basierter molekulardiagnostischer Test für die Prognose bei Prostatakrebs-Patienten. Der Gewebetest wird in strategischen Partnerschaften mit QIAGEN GmbH (Probenvorbereitung) und Affymetrix, Inc. (Diagnostikplattform) entwickelt. Die Biomarker unserer Spezialdiagnostika werden ebenfalls zeitnah als Testservice in zentralisierten Referenzlaboren für Ärzte und Patienten bereitgestellt werden. Epigenomics behält sich die Möglichkeit vor, mittelfristig über eine weitergehende Vermarktung als in vitro-diagnostische Testkits in Europa zu entscheiden.

Pharma- und Biotechnologieunternehmen bietet Epigenomics zudem Zugang zu seinem mit über 190 Patentfamilien (erteilte Patente und Patentanmeldungen) geschützten Technologie- und Biomarkerportfolio durch Biomarkerservices, In-vitro-Diagnostik-Partnerschaften und Lizenzabkommen an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und ist mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Seattle, WA (USA) vertreten. Weitere Informationen finden sich unter www.epigenomics.com.

###

Epigenomics Rechtlicher Hinweis

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.